Reise zum Mond

Unsere Erde ist ja wunderschön, doch manchmal braucht man ein bisschen Abwechslung. Wir haben uns also spontan für eine Reise auf den Mond entschieden. Vor 15’000 Jahren sind in der „Great Rift“, einer 52 Meilen langen Erdspalte,  verschiedene Vulkane ausgebrochen. Riesige Lavaströme ergossen sich und hinterliessen diese mondähnliche Landschaft, genannt Craters of the Moon. Die letzten Eruptionen geschahen ungefähr vor 2000 Jahren, doch noch heute sind grosse Teile dieser Landschaft pflanzenlos und schwarz. Ein fast gespenstisch anmutendes Natur-Phänomen.

Man in the Moon

Man in the Moon

Sehr langsam spriessen im „Garten des Teufels“ wieder Pflanzen. Als erstes kommen Flechten, später dornige Büsche und noch später Bäume.

Flechten sind die ersten Pflanzen nach einem Vulkanausbruch

Flechten sind die ersten Pflanzen nach einem Vulkanausbruch

Auf einen der Asche-Kegel darf man spazieren und die Aussicht geniessen. Was wir uns natürlich nicht entgehen liessen. Seht selbst!

Women in the Moon

Women in the Moon

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s