Von Walen und grossen Schnauzen

Habt Ihr gewusst, dass ein Blauwal grösser als jeder Dinosaurier ist, der je auf der Erde gelebt hat? Dass Skua-Vogel-Scheisse so grauslig stinkt, dass man auf einem Kreuzfahrtschiff sehr einsam wird? Dass Pinguine massgeblich an den Frisuren-Trends Europas beteiligt sind?

An Seetagen erfährt man solche und viele andere spannende Dinge über die Antarktis. Die Kraft des Meeres wird einem äusserst anschaulich vermittelt. Die Anzahl sichtbar im Schiff deponierter Kotztüten (leer, natürlich!) sagt viel über aktuelle Wellenhöhe und Windstärke aus.  Heute z.B. 4.5 Meter bei 7 Beaufort.

blog4antarktik_wale2

Während wir dem interessanten Wal-Vortrag unserer Schiffs-Biologin lauschen, fühle ich mich zunehmend selber wie ein Wal:  Auftauchen, Luft holen, abtauchen, ausatmen. Sogar die seetauglichsten Fragesteller schweigen jetzt wie Buckel-Wale. Um sein Riesen-Maul zu öffnen, verbraucht ein Wal nämlich sehr viel Energie, da er enorme Wassermassen verdrängen muss. Er öffnet seine Maul also nur, wenn es sich lohnt: Ein einziges Maul-Auf spült ihm dafür locker 480 Millionen Kalorien in den Rachen! En Guete …

Antarktis-Lektion Nummer 4: Immer gut nachdenken, bevor man das Maul aufreisst …

Tanz der Wale

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s