Ode an die Eiswüste

eis-5-von-10

Niemand verlässt den Palast des Eises, Antarktika, unberührt. Was bleibt, ist Erinnerung. Und eine neue Sehnsucht. Man möchte wiederkommen. Immer wieder …

Hast du das grosse Schweigen erlebt,
hast du gewagt, das Unbekannte aufzusuchen,
unbekannte Wege begangen,
die weissen Flecke der Karte gekreuzt.
Hast du entbehrt, gedürstet, gesiegt,
bist aufgegangen in der Grösse des Alls?
Hast du Gott in seiner unendlichen Grösse gesehen,
den Text gehört, den die Natur dir predigt?
Dann lausche auf die Weite, sie ruft dich zurück!

 Von Fridtjof Nansen (1861-1930) – norwegischer Polarforscher

 eisberg-1-von-1

 

 

2 Gedanken zu “Ode an die Eiswüste

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s